Parken  Sprechstunden  Rundschreiben  Schneeräumung

 

Parken

Alle Jahre wieder ………………………….

  In der Zeit vom    16. April 2017 bis einschließlich  15. Oktober 2017 ist das Parken
 innerhalb der Zone bis zum Halteverbot beim Schutzhaus verboten. 
Es wird gebeten, sollten Sie über einen Parkplatz des Zentralverbandes verfügen, 
diesen auch zu benützen und so zusätzliche Parkmöglichkeiten 
für „Nichtparkplatzinhaber“ schaffen !!!!

Ihr Obmann, Ernst Straka

  Parken  Sprechstunden  Rundschreiben  Schneeräumung

 

Rundschreiben Juli 2017

 

Den bei der am 19.05.2017 stattgefundenen Generalversammlung neugewählten Vereinvorstand finden Sie auf der nächsten Seite.

Danach sind die neuen Gebühren, die bei der Abstimmung zumeist einstimmig angenommen wurden (maximal gab es eine Gegenstimme) ersichtlich. Hier können Sie auch entnehmen welche Geräte oder Materialien direkt beim Verein entliehen oder gekauft werden können. Wenn Sie etwas von diesen Dingen benötigen wenden Sie sich bitte an die Kollegen Klohn Peter Tel. Nr.: 069910049580 oder Kovarik Andreas Tel. Nr.: 0664/1617010.

Hinweisen möchte ich Sie auf die 100 Jahr-Feier die am 12. August 2017 um 16 Uhr beginnen wird. Aus Kostengründen wird sie sich nicht viel von den jährlich stattfindenden Sommerfesten unterscheiden. Ein Höhepunkt wird der ab 16 Uhr eintreffende Oldtimerkorso sein. Die Fahrzeuge werden im Abstand von wenigen Minuten eintreffen und auch wieder abfahren und dazwischen jeweils ca. eine halbe Stunde am Hauptweg zu besichtigen sein. Bitte beachten Sie die dadurch notwendige Sperre des Hauptweges während der Veranstaltung. Essen und Trinken gibt es wieder beim „Hexenhaus" und im Schutzhaus. Musikalisch betreuen uns die „Waidäcker Altspatzen" sowie „Roland" auf bewährte Art und Weise.

In nächster Zeit erhalten alle Pächter und Eigentümer eine Festschrift in der die 100-jährige Geschichte unseres Vereines beleuchtet wird. Die Kosten für diese Festschrift konnte die Vereinsleitung durch Spenden und Inserate hereinbringen. Die Vereinsleitung geht sparsam mit den vorhandenen Geldern um da die vielen Jahre nicht spurlos an unserer Anlage vorübergegangen sind und immer wieder Reparaturen und Erneuerungen nötig sind die wir versuchen, ohne zusätzliche Kosten für die „Waidäcker" , durchzuführen.

Im Namen der Vereinsleitung wünsche ich Ihnen ein gesundes und erfolgreiches Gartenjahr.

Ernst Straka , Obmann

 


 

 


Rundschreiben Juli 2016

 

Bei der am 15.04.2016 stattgefundenen Jahreshauptversammlung wurde der Antrag, Hr. Franz Keterle als neuen Kassierstellvertreter, an Stelle des leider verstorbenen Erich Goldschmidt, in den Vorstand zu kooptieren, einstimmig angenommen.

Die notwendig gewordene Erneuerung der Beleuchtung in den Seitenwegen ist weit kostspieliger als angenommen, da es sich herausstellte, dass die vorhandenen Leitungen aufgrund ihres Alters brüchig sind, diverse Genehmigungen z.B.: für die Nutzung der Masten von Wien Strom nicht vorhanden sind und daher mit Gebühren verbunden sind. Was alles erneuert werden muss würde den Rahmen dieses Schreibens sprengen. Bisherige Ausgaben und ein vorhandener Kostenvoranschlag ergeben eine Gesamtsumme von ca. € 90.000,-. Ing. Robert Goll führt als Fachmann die Verhandlungen mit den zuständigen Dienststellen und erstellt ein Anforderungsprofil auf Grund dessen mehrere Firmen eingeladen werden, einen Kostenvoranschlag zu erstellen. Wir hoffen die Kosten noch senken zu können!

Bei diesen Summen stößt unser Verein an die finanziellen  Grenzen. Daher stellte die Vereinsleitung den Antrag auf Kostenbeteiligung aller Pächter und Eigentümer.  Mit den  Pachtvorschreibungen für die Jahre 2017 und 2018 werden je € 90,- verrechnet. Dieser Antrag wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig angenommen.

Eigentümer müssen nach Ablauf der 10 jährigen Sperrfrist die Löschung der Stadt Wien aus dem Grundbuch selbst beantragen.

Am 13. August ab 16 Uhr findet unser Sommerfest statt.

Ein schönes Gartenjahr wünscht ihnen die Vereinsleitung!

 Da es im Bereich der Parzelle 35 Probleme mit (vermutlich) einem Dachs gibt rief ich beim Tierschutzverein an. Dort verwies man mich an das Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie am Wilhelminenberg.

Ein Telefonat mit Hr. Dr. Kürsten ergab folgendes:

Einen Dachs mit einer Lebendfalle einzufangen und anderswo wieder freizulassen ist nicht zielführend, da es sich meist um einen Familienverband handelt. Selbst wenn man die ganze Familie einfangen kann rücken sofort andere Tiere in das frei gewordene Revier nach. Der Fachmann kann auch nur zu „Hausmitteln“ raten wie z.B.: Hundekot oder Hundehaare im Garten verteilen oder öfter einen Hund im Garten spielen lassen, Knoblauch setzen angeblich gibt es in den Baumärkten Vorrichtungen bei denen der Dachs einen Kontakt auslöst und mit Wasser bespritzt wird usw. Weitere Tipps gibt es im Internet.

Das Institut ist allerdings für Hinweise oder Fotodokumentationen dankbar da dieses Jahr zum Jahr des Dachses erkoren wurde. Auf der Internetseite www.stadtwildtiere.at findet man sogar ein Gewinnspiel für Dachs Beobachtungen.

Ich möchte zum Schluss noch auf die Kulturreisen von Ferry Kovarik hinweisen der im heurigen Jahr noch Autobusfahrten nach Mörbisch zu den Seefestspielen und nach Breslau & Krakau organisiert.

In Mörbisch wird die Revue-Operette „Viktoria und ihr Husar“ gespielt. Die Fahrt findet am 15. Juli statt. Abfahrt um 15:30 Uhr bei der Autobushaltestelle Steinlegasse,  Zusteigmöglichkeit bei der U3 Endstelle auf der Thaliastrasse.

Vom 28. November – 02. Dezember 2016 geht die Adventreise zu den Sehenswürdigkeiten von Breslau und Krakau. DIE Kosten und den genauen Ablauf Reise teilt Ihnen Professor Ferry Kovarik gerne mit. Sie finden Flyer mit den genauen Angaben auf unserer Website.

Bitte kontaktieren Sie Ferry unter der Tel. Nr.: 0650/4188130 falls Sie Interesse an einer der Veranstaltungen haben. Es gibt für beide Reisen noch Restplätze.

DEMNÄCHST WIRD DIE WEBSEITE www.waidäcker.at IN NEUEM GLANZ ERSTRAHLEN UND DANN LAUFEND AKTUALISIERT WERDEN. DAFÜR DANKE ICH UNSEREM VEREINSMITGLIED FRANZ (PUERZI) PÜRINGER.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Straka

 

 

 

 

  Parken  Sprechstunden  Rundschreiben  Schneeräumung

 

SPRECHSTUNDEN VON 17 - 19 UHR FINDEN IN DER VEREINSKANZLEI

ZU FOLGENDEN TERMINEN STATT:

 

                                                                                                                                        10.02 .2017

                                                                                                                                        10.03.2017

                                                                                                                                        07.04.2017(wurde vorverlegt)

                                                                                                                                        12.05.2017

                                                                                                                                        09.06.2017

                                                                                                                                        14.07.2017

                                                                                                                                        11.08.2017

                                                                                                                                        08.09.2017

                                                                                                                                        13.10.2017

                                                                                                                                        10.11.2017

  Parken  Sprechstunden  Rundschreiben  Schneeräumung

 

Schneeräumung

Durch den Konkurs der Fa. Pegasus übernimmt in der heurigen Saison folgende Firma den Winter Dienst:

Crncan Facility Services e.U.

Rokitanskygasse 39, 1170 Wien

tel:   +43 1 923 03 63 fax:   +43 1 923 03 63

e-mail:  office@c-facility.at      Web: http://www.c-facility.at

Bei eventuellen Missständen ersuche ich Sie sich direkt an den Winterdienst zu wenden.
Ich wende mich auch direkt an die Firma falls ich bei meinen Kontrollgängen Missstände
feststellen muss. Wenn mehr Personen die Fa. verständigen nehme ich an dass die Beschwerden
eher wahrgenommen werden.

Ernst Straka

Obmann